Himmlisch Schlafen - Aktuelle Angebote

Häufige Fragen zum Thema Schlafen:

 

Was ist wichtiger, Matratze oder Lattenrost?

Der Lattenrost ist von großer Bedeutung – wenn der Unterbau (Fundament) nicht gut ist, kann auch alles darüber nicht die gewünschte Funktion erbringen. Die Eigenschaften der Unterfederung sind auch von der verwendeten Matratze abhängig. Z.B.  übernimmt die Unterfederung bei einer Schaummatratze bis zu 60% der Stützwirkung.

 

Wann lohnt sich ein Wasserbett?

Diese Frage lässt sich leider nicht mit einem Satz beantworten. Wie bei jeder Schlafunterlage sollte sie auf die persönlichen Bedürfnisse des Menschen angepasst sein, denn auch hier gibt es PRO´s und CON´s. Eine Beratung bei einem Fachhändler der beides im Programm hat ist für eine Entscheidungsfindung sicher hilfreich.

 

Sollte meine Matratze eher weich oder eher hart sein?

Die Festigkeit der Matratze hängt in erster Linie von dem Körpergewicht, der Statur und Größe ab. Nicht zu hart, aber dennoch nachgiebig; außerdem sollte die Anpassung an Körperkontur, Haltung und Alter entsprechend gewährleistet sein.

 

Wie merke ich, ob mir die Matratze optimal passt?

Durch Erproben und entsprechende Beratung im Fachgeschäft. Die Matratze sollte auch den persönlichen Anforderungen vom Liegegefühl her entsprechen, aber auch die ergonomischen Anforderungen in Bezug auf Statur und Gewicht abdecken – welche Sie am besten im Gespräch mit einem von der AGR e.V. zertifizierten Berater erfahren.

 

Was ist die gesündeste Liegeposition?

Aus der Schlafforschung weiß man – der Mensch ändert seine Liegeposition zwischen 40 und 60 mal pro Nacht im Durchschnitt – deshalb kann man von keiner bevorzugten Liegeposition sprechen. Der Mensch hat nur eine Vorzugsposition zum Zeitpunkt des Einschlafens.  Was sich nicht positiv auf den Schlaf auswirkt ist das Schlafen auf dem Bauch  – durch Die Weichteile auf der Vorderseite ist keine ergonomisch richtige Lagerung möglich, außerdem muss der Kopf in eine Seitenlage gebracht werden, was ein verdrehen der Halswirbelsäule bewirkt und eine einseitige Belastung der Halsmuskulatur zur Folge hat.

 

Ich habe oft Verspannungen, woran liegt das?

Wenn Sie immer nach dem Aufstehen Verspannungen haben, kann  dies an einer falschen Lagerung liegen.  Dies kann von der Matratze oder auch einer Unterfederung kommen, deren Stützwirkung  über die Jahre nachgelassen hat. Matratzen sollte man spätestens nach zehn Jahren auswechseln, auch die Wirksamkeit der verwendeten Unterfederung sollte überprüft werden. In einer Sendung im BR Fernsehen Anf. Feb2013 empfahl eine Prof. für Orthopädie einen Wechsel nach 8 Jahren. Sprechen Sie mit dem Berater im Fachgeschäft Ihres Vertrauens.

 

Hat meine Nachtbekleidung Auswirkungen auf meinen Schlaf?

Ja, denn die Wahl der richtigen Bekleidung reguliert mit den Feuchtigkeitshaushalt, durch die Beschaffenheit des Materials, hinsichtlich Feuchtigkeitsaufnahme und -Abgabe, als auch durch den Temperaturausgleich. Schlafforscher sprechen von dem Bettklima – das erheblich zum Wohlbefinden und auch damit zum erholsamen Schlaf beiträgt.

 

Welche Produkte verwenden Sie selbst privat?

Ich schlafe auf einer Matratze und Unterfederung, die von der AGR zertifiziert und meiner Statur entspricht. Zur zusätzlichen Verbesserung meines Schlafes ist meine Bett schwingend aufgestellt – was wissenschaftlich nachweislich Einschlafphase und Schlafphase durch die Übereinstimmung meiner Körperschwingung und des Bettes verbessert.

 

Ihr

Helmut Nägele